Die richtigen Laufschuhe

Startseite/Abnehmen, Fitness, Gesundes, Sport/Die richtigen Laufschuhe

Die richtigen Laufschuhe

Der Wunsch nach dem Idealgewicht motiviert viele Menschen, sich sportlich zu betätigen. Andere haben einen natürlichen Bewegungsdrang, den sie im Alltag zum Beispiel bei einer sitzenden Bürotätigkeit nicht ausleben können. Ob man also als begleitende Maßnahme zu einer Diät mit reduzierter Ernährung läuft, um das Abnehmen zu beschleunigen, oder ob man läuft, weil einem das Joggen oder Walken einfach nur Freude macht und das allgemeine Wohlbefinden steigert – ohne die richtigen Laufschuhe ist die Bewegung in der freien Natur nur der halbe Spaß.

Das richtige Schuhwerk ist wichtig

Da Laufschuhe die Füße über lange Strecken und unzählige Kilometer begleiten, müssen sie einiges an Belastung aushalten. Deshalb ist die Auswahl des richtigen Schuhwerks ein nicht zu unterschätzender Punkt – besonders für Anfänger.  Laufschuhe werden von vielen Herstellern in den verschiedensten Qualitäten, Farben und Materialien angeboten, und der Preis allein sollte nicht ausschlaggebend sein. Die Passform ist das wichtigste Kriterium beim Kauf.

Tipps zum Kaufen von Laufschuhen

Eine wichtige Regel besagt, dass man Schuhe nicht morgens kaufen sollte. Im Laufe des Tages schwellen die Füße leicht an, und dies kann sich besonders bei einem zu engen Laufschuh gegen Abend unangenehm bemerkbar machen. Deshalb sollte man ihn am Nachmittag oder unmittelbar nach dem Training anprobieren, wenn die Füße ihre größte Ausdehnung haben. In vielen Geschäften kann man auf Laufbändern Probe laufen, aber man sollte auch testen, wie sich die Schuhe beim Gehen, Rennen und Springen auf einem natürlichen Untergrund verhalten und anfühlen. Hat ein Schuh diese Belastungstests zur Zufriedenheit überstanden, kann er in die engere Wahl gezogen werden.

Wichtig bei Laufschuhen ist die ausreichende Länge, die gut bis zu zwei Nummern größer ausfallen darf als bei anderen Schuhen. Auch die richtige Weite ist entscheidend, hierzu bieten viele Hersteller auch besonders schmale Modelle für Frauen mit zierlichen Füßen an. Es empfiehlt sich, ein altes abgelaufenes Paar mit in den Laden zu bringen, anhand dessen ein geschulter Verkäufer den individuellen Laufstil und die Anforderungen an die neuen Schuhe erkennen kann.

Als Neuling muss man sich mehr oder weniger auf die Kompetenz des Verkaufspersonals verlassen, Experten hingegen erkennen schnell, wie qualifiziert sie beraten werden. So sollten in einem Beratungs- und Verkaufsgespräch auch das Gewicht des Läufers, die Eigenheiten seines Laufstils sowie die Einsatzgebiete für die Schuhe erörtert werden. Es macht einen Unterschied, ob auf Sand, Asphalt oder Tartanbahn gelaufen wird, und auch die Häufigkeit des Lauftrainings ist zu berücksichtigen. Außerdem sollte darauf eingegangen werden, ob der Kunde Beschwerden aufgrund von Verletzungen oder Fehlstellungen hat.

Über den Autor:

Unser Ziel ist, unseren Besuchern zu helfen ein gesünderes Leben zu führen und gleichzeitig Gewicht zu verlieren. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für eine gesunde Ernährung, effektive Fitnessübungen und wirksame Diätpläne.
Datenschutzinfo