Fitnessbranche boomt: Das sind die interessantesten Unternehmen

Startseite/Fitness/Fitnessbranche boomt: Das sind die interessantesten Unternehmen

Fitnessbranche boomt: Das sind die interessantesten Unternehmen

Die körperliche Ertüchtigung erlebt einen deutlichen Aufschwung. Gesunde Ernährung und Fitness gehören zu den wesentlichen Aspekten. Daher verwundert es nicht, dass zahlreiche Fitnessunternehmen an die Börse gehen. Zu den bekannten Aktiengesellschaften zählen beispielsweise Fitness First, Fitbit und Lifetime Fitness. Bevor die Anleger eine Aktie der jeweiligen Unternehmen erwerben, holen sie zunächst umfassende Informationen ein. Damit gelingt es ihnen, einer falschen Investition frühzeitig vorzubeugen.

Welche Unternehmen spielen eine Rolle?

In Deutschland gehört das Unternehmen Fitness First zu den führenden Dienstleistern in Sachen Gesundheit und Lifestyle. Der Mutterkonzern – die britische Fitness First Group – umfasst mehr als 380 Klubs in 16 Ländern. In der Bundesrepublik befinden sich 80 Standorte, die zusammen 270.000 Mitgliedern das Training ermöglichen. Aufgrund des wachsenden Interesses an einem straffen und schlanken Körper, profitiert die Firma von einem hohen Aktienkurs. Erwerben die Kunden die Wertpapiere, erweist sich eine langfristige Investition als sinnvoll. Das Unternehmen vergrößert sich zunehmend, sodass im besten Fall die Gewinne ansteigen.

Zudem zählt Fitbit zu den Firmen, deren Aktien sich lohnen. Dabei handelt es sich um ein Handelsunternehmen, das Fitnesstracker verkauft. Ebenso wie weitere Sportutensilien treffen die Armbänder auf Wohlwollen bei der Kundschaft. Je höher die Verkaufszahlen steigen, desto wertvoller ist die Fitbit-Aktie. Daher vermeiden es die Kapitalanleger, das Wertpapier bei einem kurzfristigen Rückschlag abzustoßen. Interessieren sie sich für Fitnessaktien, erstellen sie besser ein Mischdepot.

Sie investieren das Geld nicht in einen Betrieb. Stattdessen wählen sie mehrere Firmen aus. Zu diesen gehört beispielsweise die Fitnesscenter-Kette Lifetime Fitness. Aufgrund des Vorhandenseins moderner Geräte und des umfangreichen Serviceangebotes stellt das Unternehmen einen der erfolgreichsten Dienstleister in den USA dar. Bevor die Nutzer Wertpapiere des Betriebs erwerben, definieren sie zunächst ihr Anlageziel. Dadurch erfahren sie, ob der Aktienkauf die gewünschten Gewinne bringen kann.

Marginsätze auf CMC Markets berechnen

Bei einem Onlinebroker gelingt es den Anlegern, einen Trade ohne Schwierigkeiten zu eröffnen oder zu schließen. Interessieren sie sich für ein neues Produkt, hinterlegen sie vor dem Erwerb einen speziellen Geldbetrag auf ihr Konto. Die Margin ermöglicht es den Kapitalanlegern, eine Position auf dem CMC-Produkt zu erstellen. Die entsprechenden Beträge können sie hier berechnen. Auf der Online-Plattform profitieren die Aktionäre zudem von zahlreichen Vorteilen.

Das deutschsprachige Serviceteam von CMC Markets stellt die Interessen der Anleger in den Vordergrund. Daher erfreuen sich diese an niedrigen Marginsätzen und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Kommt es zu Unklarheiten, bietet der Discountbroker zahlreiche Informationen über das Traden, Marktanalysen oder die einzelnen Produkte. Um die Aktie eines Fitnessunternehmens zu finden, durchsuchen die Geldanleger die Produktliste. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den Namen der Aktiengesellschaft in die unkomplizierte Suchmaske einzugeben.

Über den Autor:

Unser Ziel ist, unseren Besuchern zu helfen ein gesünderes Leben zu führen und gleichzeitig Gewicht zu verlieren. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für eine gesunde Ernährung, effektive Fitnessübungen und wirksame Diätpläne.
Datenschutzinfo