Anti-Cellulite-Behandlungen mit Bodywraps

Startseite/Gesundes, Wellness/Anti-Cellulite-Behandlungen mit Bodywraps

Anti-Cellulite-Behandlungen mit Bodywraps

Angeblich leiden mehr als 80% aller Frauen unter der sogenannten Orangenhaut, die medizinisch Cellulite heißt. Diese zeigt sich in schwachem Bindegewebe sowie in Furchen und Dellen auf der Haut an Po, Bauch und vor allem an den Innen- und Außenseiten der Oberschenkel. Mit zunehmendem Alter sind auch der Rücken und die Oberarme von Cellulite betroffen. Eine Anti-Cellulite-Behandlungen mit Bodywraps ist eine Möglichkeit tätig zu werden. Denn auch wenn Cellulite im Anfangsstadium nur mithilfe des Kneiftests feststellbar ist, entwickelt sich daraus nicht selten in kürzester Zeit die C2 (Stufe-2-Cellulite). Um ein weiteres Erschlaffen des Gewebes zu verhindern, sollte man  rechtzeitig, mit Lymphdrainagen, Köperbehandlungen und Anti-Cellulite-Pflege zu Hause beginnen.

Was sind Cellulite eigentlich

Cellulite sind aufgeblähte, eingelagerte Fettzellen im Unterhautfettgewebe an Beinen, Po, Bauch und Oberarmen. Diese Fettzellen sind normalerweise ein bis zwei Millimeter groß, können aber bei Cellulite das Zehnfache davon erreichen. In den Zellen lagern sich Reste des Stoffwechsels ab, die nicht über den Blutkreislauf, sondern über das Lymphsystem abtransportiert werden. Lymphe aber fließt nur, wenn man sich bewegt und die Muskeln von innen die Lymphgefäße nach außen drücken. Diese Muskelpumpe benötigt den Gegendruck von straffer Haut und einem intakten Bindegewebe. Entweder man hat es, oder man hat Cellulite, sagt eine Regel.

Gerade Personen, die sich einer längeren Diät unterziehen wollen und vom Übergewicht zum Idealgewicht wechseln möchten, sollten sich die Ursachen für die Entstehung von Cellulite sehr genau ansehen und sich dann mit Elan ans Abnehmen machen: Falsche und übermäßige Ernährung, zu viele Nahrungsgifte, zu spätes Essen sind einer der meist genannten Gründe für Cellulite. Hinzu kommen noch Hormonprobleme, Durchblutungsstörungen, Gewebeschwäche, zu wenig Bewegung und zu weniges und falsches Trinken. Allerdings reduziert man beim Abnehmen das Depotfett, das tiefer sitzt als die Cellulite-Fettzellen.

Wie funktioniert ein Bodywrap

Wer mehr tun möchte als Lymphdrainage, könnte eine Ant-Cellulite-Behandlung  in Form von Bodywraps in Erwägung ziehen. Dazu wird der Körper mit einer Anti-Cellulite-Creme eingerieben, deren Wirkstoffe Schlacken aus den Fettzellen lösen. Anschließend wird der Patient in eine Spezialfolie in Lymphrichtung gewickelt. Dadurch entsteht eine Kompression, die die Lymphe zum Arbeiten anregt. Gelöste Schlackenstoffe werden durch die Lymphbahnen geleitet  und über den Urin ausgeschieden.

Fettverbrennung ohne Diät, Muskelaufbau ohne Sport – so lauten die Schlagwörter, mit denen Bodywraps empfohlen werden.  Angeblich soll man bereits nach einer Behandlung fünf Zentimeter schlanker sein. Wer seinen Körper nachhaltig schlank und straff erhalten möchte, sollte sich dennoch an die bewährte Kombination aus ausgewogener Ernährung und regelmäßiger Bewegung halten. Mit Sport lässt sich Cellulite zwar nicht beheben, aber die Durchblutung des Körpers verbessern.

Über den Autor:

Unser Ziel ist, unseren Besuchern zu helfen ein gesünderes Leben zu führen und gleichzeitig Gewicht zu verlieren. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für eine gesunde Ernährung, effektive Fitnessübungen und wirksame Diätpläne.
Datenschutzinfo